Die schönsten Seen Italiens für einen Kurzurlaub

Die schönsten italienischen Seen für einen Wochenendtrip / Pixabay
Die schönsten italienischen Seen für einen Wochenendtrip / Pixabay
15 April 2021, Redaktion

Kristallin, klar, stimmungsvoll, surreal... manchmal so schön, dass sie wie unecht erscheinen. Kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise zu den schönsten italienischen Seen.

Eine der besten Möglichkeiten, dem Alltagsstress zu entfliehen, besteht darin, ein Wochenende am Ufer eines Sees zu verbringen, um tagsüber etwas Wassersport zu betreiben und abends in den angesagtesten Clubs der Gegend auszugehen. Hier sind unsere Vorschläge für einen wunderschönen Kurzurlaub an den schönsten Seen Italiens.

Gardasee

Blick auf den Gardasee / Bernd Hildebrandt / Pixabay
Blick auf den Gardasee / Bernd Hildebrandt / Pixabay

Wenn man von den italienischen Seen spricht, darf man natürlich nicht den wunderschönen Gardasee vergessen, der eingebettet zwischen der Lombardei, Venetien und Südtirol liegt. Die Gegend rund um den größten See Italiens ist im Norden hauptsächlich bergig, während der Süden Teil der sanften Moränenhügel ist.

Lassen Sie sich von der Pflanzenvielfalt begeistern, die im Kontrast zu diesem Gewässer steht. Am Südufer des Gardasees liegen die meisten der gut ausgestatteten Strände. Besonders empfehlenswert für diejenigen, die Sportarten wie Segeln, Windsurfen, Klettern, Kitesurfen oder Aktivitäten wie Wandern oder Reiten lieben, ist der Gardasee dank der Anwesenheit von Gardaland, dem meistbesuchten Freizeitpark Italiens, der perfekte Ort für die ganze Familie.

Unternehmen Sie auch einen Abstecher in die nahegelegenen Städten Peschiera, Sirmione, Tremosine, Malcesine oder Limone sul Garda.

Lago Maggiore

Der Lago Maggiore, der zweitgrößte See Italiens / Wikipedia
Der Lago Maggiore, der zweitgrößte See Italiens / Wikipedia

Der Lago Maggiore ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Er ist in einen italienischen und einen Schweizer Teil aufgeteilt und die Gegend, die ihn umgibt, ist hauptsächlich alpin und voralpin. Am Ufer von Piemont und der Lombardei gibt es mehrere Strände und Bademöglichkeiten, wo Sie auch Boote und Schlauchboote mieten können.

Außerdem können Sie den See vom See aus sehen – dank des Lago Maggiore Express: eine Reise zwischen Bahn und Schiff mit Haltestellen in verschiedenen Städten. Der Lago Maggiore eignet sich perfekt für Ausflüge mit der ganzen Familie oder für Rad- und Wanderfreunde. Zu den Wundern, die Sie in der Umgebung nicht verpassen sollten, gehören Stresa und das Panorama der Borromäischen Inseln, Arona, Cannobio, Locarno und Verbania.

Die Alimini-Seen

Die Alimini-Seen in der Provinz Lecce / Wikipedia
Die Alimini-Seen in der Provinz Lecce / Wikipedia

Nur einen Steinwurf von Otranto entfernt, in der Provinz Lecce, befindet sich die geschützte Oase der Alimini-Seen. Sie werden von einer felsigen Gegend umgeben, die reich an mediterranen Büschen ist, während die nördlichen Ufer niedrig und sandig sind.

Der Alimini piccolo besteht hauptsächlich aus Süßwasser, obwohl er sich im Sommer durch die Verdunstung des Wassers zu einer Salzwiese entwickeln kann. Die beiden Seen verdanken ihre atemberaubende Schönheit der Landschaft und der üppigen Vegetation, die sie umgibt. Nutzen Sie diese grüne Oase zum Reiten, Vogelbeobachten oder Kanufahren.

In der Nähe sind Otranto, Torre Sant'Andrea, Porto Badisco, Santa Cesarea Terme, Castro und Maglie einen Besuch wert.

Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee besticht durch seine türkisgrüne Farbe / Pixabay
Der Pragser Wildsee besticht durch seine türkisgrüne Farbe / Pixabay

Der Pragser Wildsee ist ein echtes Naturschauspiel. Aufgrund seiner spektakulären Farben von türkis bis smaragdgrün ist er einer der beliebtesten Seen bei Instagrammern. Dieser faszinierende Alpensee im Pustertal im Naturpark Fanes-Sennes-Prags, liegt unweit der österreichischen Grenze und verdankt seine Bekanntheit zum Teil der Tatsache, dass er als Drehort für die italienische Fernsehserie „Die Bergpolizei – Ganz nah am Himmel“ diente.

Eine dichte Vegetation macht Platz für das grüne und blaue Wasser des Sees, auch Perle der Dolomiten genannt. Von hier aus kann man Wanderungen zum Dürrenstein, zur Waldhütte oder zur Seekofel unternehmen oder in den Pragser Thermen entspannen.

Weitere empfehlenswerte Orte in der Umgebung sind Innichen mit dem Wasserpark Acquafun, Toblach, Sexten oder Niederdorf (das erste Kneipp-Wellnessdorf).

Bolsenasee

Der Bolsenasee ist der größte Vulkansee Europas / deltatoast / Pixabay
Der Bolsenasee ist der größte Vulkansee Europas / deltatoast / Pixabay

Hierbei handelt es sich um einen der schönsten Orte im Latium, den größten Vulkansee Europas und einen der wenigen großen Seen, in denen Sie sich überall baden können. Der Bolsenasee erstreckt sich zwischen niedrigen und sandigen Ufern (mit schwarzem Sand), die von ruhigen Flüssen unterbrochen werden, die sich perfekt zum Angeln oder Entspannen eignen. Hier können Sie viele Aktivitäten unternehmen: Kajakfahren, Wandern oder Radfahren, Reiten und sogar Paragleiten.

Zum Abschluss Ihres Besuches sollten Sie einen Abstecher nach Bolsena, Capodimonte, Montefiascone, Valentano oder Marta unternehmen.

Referrer media
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten