Die italienischen Katasterkategorien: Welche gibt es und wofür sind sie gut?

Cadastral Categories Gtres.jpg
Die italienischen Katasterkategorien: Welche gibt es und wofür sind sie gut?
18 Mai 2018, Redaktion

Italienischer Originalartikel geschrieben von Alessandro Gallucci (condominioweb)

Was ist eine Katasterkategorie? Welche Funktion hat sie? Wie viele Kategorien gibt es im italienischen Katasteramt? Unsere Partner von condominioweb geben Auskunft.

Um diese Fragen zu beantworten, ist es wichtig, die Bestimmungen zur Regelung der allgemeinen Bewertung von städtischen Gebäuden, zur Neubewertung ihrer Erträge und zur Bildung des neuen städtischen Grundbuchamts heranzuziehen.

Man sollte immer daran denken, dass die Hauptfunktion des Katasters darin besteht, den Bestand von Immobilien auf italienischem Boden zu registrieren, um die Grundsteuer dementsprechend berechnen zu können.

Die Katalogisierung erfolgt durch die Zuordnung einer Reihe von Indikatoren zu den Gebäuden, mithilfe derer anschließend ein Ertrag in Entsprechung mit den Referenzwerten errechnet werden kann.

Das italienische Gesetz besagt, dass für die Bestimmung der Miete die Immobilieneinheiten von Gemeindeverbänden, Gemeinden oder Gemeindeteilen nach ihren extrinsischen und intrinsischen Bedingungen in Kategorien und jede Kategorie wiederum in Klassen eingeteilt werden.

Für jede Kategorie und Klasse wird ein relativer Steuersatz festgelegt. Zur Bestimmung der Kategorie werden zwei Vorgänge durchgeführt:

a) Qualifikation,

b) Klassifizierung.

Anhand der Qualifikation kann bestimmt werden, in welche Kategorie eine Immobilie fällt. Immobilien für Wohnzwecke und für gewerbliche Nutzung usw. sind zum Beispiel in ganz Italien gültige Kategoriebezeichnungen und werden Gruppen genannt.

Innerhalb dieser Kategorien existieren verschiedene Klassen, d. h. innerhalb einer Kategorie werden weitere Unterscheidungen vorgenommen, gemäß den jeweils potentiellen Erträgen.

Derzeit existieren die folgenden sieben Gruppen:

  • Gruppe A – Wohnimmobilien und Büroräume (Abitazioni e uffici)
  • Gruppe B – Immobilien für Dienstleistungszwecke (Immobili destinati a servizi)
  • Gruppe C – Gewerbeimmobilien (Immobili commerciali)
  • Gruppe D – Immobilien für besondere Zwecke (Immobili a destinazione speciale)
  • Gruppe E – Immobilien für private Zwecke (Immobili a destinazione particolare)
  • Gruppe F – Städtische Immobilieneinheiten (Entità urbane)
  • Gruppe T – Grundstücke (Terreni)

Innerhalb dieser Gruppen bestehen verschiedenen Klassen, wie zum Beispiel im Falle von Wohnimmobilien:

  • A/1 – Herrschaftliche Wohnungen (Abitazioni di tipo signorile)
  • A/2 – Bürgerliche Wohnungen (Abitazioni di tipo civile)
  • A/3 – Ökonomische Wohnungen (Abitazioni di tipo economico)
  • A/4 – Volkswohnungen (Abitazioni di tipo popolare)
  • A/5 – Einfache Volkswohnungen (Abitazioni di tipo ultrapopolare)
  • A/6 – Bauerliche Wohnungen (Abitazioni di tipo rurale)
  • A/7 – Villenwohnungen (Abitazioni in villini)
  • A/8 – Landhäuser (Abitazioni in ville)
  • A/9 – Schlösser und Paläste (Castelli, palazzi di eminenti pregi artistici o storici)
  • A/10 – Büros (Uffici e studi privati)
  • A/11 – Lokaltypische Häuser (Abitazioni ed alloggi tipici dei luoghi)
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten