Die schönsten Küstenorte Italiens

Die schönsten Küstenorte Italiens
Die schönsten Küstenorte Italiens
6 Juni 2018, Redaktion

Die über 7.500 km Küstenlinie Italiens üben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Meeresliebhaber aus. Das kristallklare Wasser, das die italienischen Badeorte umgibt, schafft regelhafte Postkartenmotive, die durch ihre atemberaubende Schönheit begeistern.

Von Ligurien bis Sizilien haben wir für Sie 5 der schönsten Küstenorte Italiens ausgewählt. Bevor der Sommer beginnt und die Strände sich mit Urlaubern füllen, können Sie dort in aller Ruhe am Wasser entlang spazieren, die Sonne genießen oder die architektonische Schönheit und das kulturelle Erbe dieser bezaubernden Orte bewundern.

Entdecken Sie die Juwelen der italienischen Küste.

1. Sciacca: Thermalbäder in historischer Umgebung

Blick auf Sciacca / Wikimedia commons

Sciacca liegt in der Provinz Agrigent. Diese Stadt am Meer kann auf eine über tausendjährige Geschichte zurückblicken. Wenn Sie sie durch eines ihrer vier Stadttore betreten, werden Sie sofort in eine andere Welt versetzt. Die Mauern, Gassen, Denkmäler und Gebäude erzählen über die Vergangenheit der Stadt.

Sciacca ist schon seit der Antike für seine Thermalbäder bekannt. Die Thermalquellen entspringen in den Hängen des Monte Kronio und gehören auch heutzutage noch zu den Hauptattraktionen dieser Gegend.

Besichtigen Sie unbedingt das Castello Incantato (das „Verzauberte Schloss“) und das Castello dei Luna, den Stuck und die Fresken der Kirche Santa Margherita, der Kirche Madre und den Palazzo Arone Valentino. Alle diese Sehenswürdigkeiten werden von dem intensiven Blau des Meeres umgeben..

2. Tropea: Das Juwel der Costa degli Dei

Die Stadt mit Blick aufs Meer / flickr.com/photos/simo0082/

Die Stadt Tropea liegt im Vorgebirge der Costa degli Dei, in der Provinz Vibo Valentia, und ist für ihre Traumstrände und ihr vorzügliches gastronomisches Angebot bekannt. Ihre besondere Morphologie teilt sie auf natürliche Weise in zwei Teile auf, einen höher gelegenen, in dem sich das historische Zentrum befindet, und einen niedriger gelegenen in der Nähe des Meeres und des Hafens, der als „Marina“ bekannt ist. Die feinen weißen Sandstrände – Cannone, Rotonda, Occhiale und Convento – gehören zu den schönsten der Gegend. Das klare Wasser und der reichhaltige Meeresboden machen Tropea zu einem perfekten Urlaubsziel für Taucher und Schnorchler.

Vom höher gelegenen Teil der Stadt hat man einen atemberaubenden Ausblick, besonders bei Sonnenuntergang. Tauchen Sie in die ansteckende Lebensfreude der Straßen ein, wo Sie kleine Tavernen und Geschäfte voller lokaler Produkte und Kunsthandwerk erwarten. Ein Muss bei jedem Besuch ist die mittelalterliche Wallfahrtskirche Santuario de Santa Maria dell'Isola, die zum Erkennungsmerkmal der Stadt geworden ist.

  • Ferienunterkünfte in Tropea finden
  • Immobilien in Tropea kaufen

3. Polignano a Mare: Ein komplett in Blau gestrichenes Dorf

Meerblick / pixabay.com/es/users/modestodeluca89-6023553/

Polignano a Mare liegt auf einem Felsvorsprung mit Blick auf die Adria. Viele Gründe sprechen für einen Besuch in dieser schönen Stadt in der Provinz Bari: das intensive Blau des Meeres, die im Sonnenlicht strahlenden weißen Häuser, das historische Zentrum mit seinen Fassaden voller Poesie, die schmalen Gassen, in denen man sich verlieren kann, die blühenden Balkone und der Essensduft, der sich mit der salzigen Luft vermischt.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Polignano gehören der Palazzo dell'Orologio, die Bronzestatue von Domenico Modugno und die noch begehbare Brücke der Via Traiana, die den Strand Lama Monachile, Symbol der Stadt, überquert.

Seit 2008 hat Polignano a Mare die Blaue Flagge. Besonders beliebt sind seine Meereshöhlen, ein wahres Wunder der Natur, das Sie bei einer Bootsfahrt besichtigen können.

4. Castiglioncello: Die Stadt, die die Macchiaioli inspirierte

Die Bucht von Quercetano in Castiglioncello / Wikimedia commons

Castiglioncello gehört zu Rosignano Marittimo in der Provinz Livorno. Diese Stadt gelangte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert zu großer Berühmtheit, als der Kunstkritiker und Mäzen Diego Martelli sie zu seinem Wohnort machte und die Maler der Macchiaioli-Gruppe dorthin einlud.

Dieser Ort wurde aufgrund seiner traumhaften Landschaft, der Qualität der angebotenen Dienstleistungen und der Vielfalt der kulturellen Angebote oft von berühmten Persönlichkeiten aus Kunst und Unterhaltung als Urlaubsort ausgewählt.

Seit 1992 hat Castiglioncello mehrfach die Blaue Flagge erhalten. Die üppige Natur und das ebenerdige Terrain machen es zu einem idealen Gebiet für Wanderliebhaber und für diejenigen, die einen Ort zum Durchatmen suchen.

5. Sestri Levante: Die Stadt der zwei Meere

Die Bucht von Sestri Levante / pixabay.com/es/users/ClaudioRomeo-414195/

Die Stadt Sestri Levante wurde von dem Schriftsteller Hans Christian Andersen zur „Stadt der zwei Meere“ umgetauft. Sie liegt in der Provinz Genua und ist einer der letzten Orte im Golf von Tigullio. Sein Taufname geht auf die Tatsache zurück, dass sein historisches Zentrum zwei Buchten überragt, die Bucht las Favole und die Bucht del Silenzio. Beide werden durch eine Landenge getrennt, die den alten Teil der Stadt, der auf einem Vorgebirge steht, mit dem Festland verbindet.

Die religiösen Gebäude und Paläste, die sich in diesem bezaubernden Dorf befinden, zeugen von der ruhmreichen Vergangenheit der Stadt. Ein Spaziergang durch die engen Gassen des Zentrums führt Sie vorbei an großen künstlerischen und architektonischen Schätzen.

Sestri Levante wird von Mai bis September zum Schauplatz zahlreicher Musikveranstaltungen wie dem Bach-Preis-Festival, dem Mojotic-Festival und dem Sestri-Live-Festival. Wer die Stadt entdecken möchte, muss auch seine ausgezeichnete Küche und die hervorragenden Weine kennenlernen: die berühmte Focaccia, die Farinata aus Kichererbsen, die Testaroli mit Pesto, Bagnunsardellen, die Ciuppin-Suppe und in Salz eingelegte Sardellen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten