Die besten Städte der Welt für Ausländer

Italienische Städte sind bei Auswanderern laut des „Expat City Ranking 2020“ nicht sonderlich beliebt

Wikipedia
Wikipedia
16 Dezember 2020, Redaktion

Valencia, Alicante, Lissabon, Panama City und Singapur. Dies sind die fünf besten Städte der Welt zum Leben für Ausländer. Dies geht aus dem „Expat City Ranking 2020“ von InterNations hervor, in dem die wichtigsten italienischen Städte die Auswanderer nicht nicht beeindrucken konnten.

66 Städte wurden analysiert, um das „Expat City Ranking“ für 2020 zu erstellen, das fünf Hauptbereiche untersucht: Lebensqualität in der Stadt, Freizeit und Klima, Verkehr, Sicherheit und Politik sowie Gesundheit und Umwelt. Die Rangliste wird von Reisezielen auf der Iberischen Halbinsel dominiert. Die ersten drei Plätze werden von Valencia, Alicante und Lissabon belegt. In Valencia lebende Ausländer (1. Platz in der Liste der 66 Städte) sind besonders zufrieden mit der Gesundheitsversorgung und dem Klima. In der Stadt Alicante (2.) fühlen sich mehr als vier von fünf Ausländern zu Hause. Kein Befragter kann etwas Negatives über seine persönliche Sicherheit in Lissabon sagen (3.).

Um jedoch die italienischen Städte zu finden und was Expats vom Leben dort halten, muss ans untere Ende der Tabelle geschaut werden. Die letzten drei Plätze in der Rangliste belegen Salmiya (66.), Rom (65.) und Seoul (64.).

Italiens Hauptstadt liegt auf dem vorletzten Platz und gehört in zwei von vier Kategorien zu den letzten fünf Städten: In Bezug auf die Lebensqualität in der Stadt belegt sie den 63. Platz und in Bezug auf das städtische Arbeitsleben sogar auf dem letzten Platz.

Die guten Ergebnisse in Bezug auf Klima und Wetterbedingungen können die Bedenken der Ausländer hinsichtlich der politischen Stabilität, der persönlichen Sicherheit sowie der Verfügbarkeit und Qualität der Gesundheitsversorgung in der Stadt nicht ausgleichen. Darüber hinaus wiesen Ausländer in Rom auf die Unzulänglichkeit des öffentlichen Verkehrs hin. Andererseits lassen die Ergebnisse in der Kategorie „Einleben (Integration)“ sowie in „Finanzen und Wohnen“ (48.) etwas hoffen, obwohl Ausländer in Rom oft nicht der Meinung sind, dass ihr verfügbares Haushaltseinkommen ausreicht, um alle Kosten zu decken.

Zu den italienischen Städten in der Rangliste gehört auch Mailand, das kaum besser abschneidet als Rom und den 63. Platz belegt. Sowohl in der Hauptstadt als auch in der lombardischen Hauptstadt sind Ausländer mit Sicherheit und Politik, der Verfügbarkeit von Gesundheitsleistungen und ihren Finanzen eher unzufrieden. Beide Städte erzielen auch einige ihrer schlechtesten Ergebnisse im Index des städtischen Arbeitslebens.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten