Die Kapuzinergruft von Palermo

Die Kapuzinergruft in Palermo, eine etwas andere Sehenswürdigkeit auf Sizilien / Jafsegal/Flickr
Die Kapuzinergruft in Palermo, eine etwas andere Sehenswürdigkeit auf Sizilien / Jafsegal/Flickr
12 März 2019, Tom Beck

Wenn Sie auf der Suche nach obskuren oder kuriosen Orten in Italien sind, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Die Kapuzinergruft von Palermo (Le Catacombe dei Cappuccini) ist ein Komplex aus Tunneln und Schreinen auf Sizilien, die mit mumifizierten Leichen verziert sind. Achtung: Die Besichtigung ist nichts für schwache Nerven...

In die Katakomben gelangt man über das Kapuzinerkloster, das von außen ein ganz normales Kloster zu sein scheint. Doch die labyrinthischen Tunnel unter der Klosteranlage bergen ein dunkles Geheimnis: Fast 8.000 Mumien, in ihre schönsten Kleider gehüllt, säumen die Wände.

Obwohl die Leichen etwas gruselig aussehen, war die ursprüngliche Idee hinter den Katakomben eigentlich ganz nett. Die Kapuzinermönche entwickelten eine Technik, um die Körper der Einheimischen zu trocknen und zu konservieren. So konnten sie sie, in ihre liebsten Kleidungsstücke gehüllt, beerdigen und über den Tod hinaus ehren. Die ausgestellten mumifizierten Leichen sind nach Berufen geordnet, mit speziellen Räumen für Ärzte, Frauen, Kinder und Geistliche.

Der Mumifizierungsprozess dauerte etwa ein Jahr, wobei alle Flüssigkeiten aus dem Körper abgelassen und mit einem chemischen Cocktail aus Formalin, Alkohol, Glycerin, Salicylsäure und Zinksalzen ersetzt wurden. Die älteste Leiche in der Kapuzinergruft ist der Körper eines Mönchs namens Silvestro da Gubbio, der 1599 starb. Die jüngste Ergänzung war Rosalia Lombardo im Jahre 1920, die bei ihrer Einbalsamierung nur zwei Jahre alt war. Rosalia Lombardo in 1920, who was only two years old when she was embalmed.

Die Kapuzinergruft in Palermo / Wikimedia Commons
Die Kapuzinergruft in Palermo / Wikimedia Commons

Die Kapuzinergruft in Palermo ist bei weitem nicht die einzige makabre Touristenattraktion in Italien. Weitere ungewöhnliche Orte sind die Santa Maria della Concezione dei Cappuccini in Rom, auch bekannt als Knochenkirche.

Die Tickets für die Besichtigung der Kapuzinergruft können nicht im Voraus gebucht werden; sie müssen vor Ort erstanden werden. Vergessen Sie nicht, dass es sich um einen heiligen Ort handelt, der respektvoll behandelt werden sollte. Bitte berühren Sie die Mumien nicht. Es dürfen keine Fotos oder Videos gemacht werden, da sie den Zustand der Mumien beeinträchtigen könnten. Sie können sich aber jede Menge Fotos aus der Website der Kapuzinergruft ansehen.

  • Öffnungszeiten der Kapuzinergruft: 9-13 Uhr und 15-18 Uhr. Die Katakomben sind von Ende Oktober bis Ende März am Sonntagnachmittag geschlossen.
  • Eintrittspreise für die Kapuzinergruft: 3 Euro
Der Flur der Mönche / Wikipedia
Der Flur der Mönche / Wikipedia
„Rauchen verboten" - Rauchen ist tödlich... / Wikimedia Commons
„Rauchen verboten" - Rauchen ist tödlich... / Wikimedia Commons
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten