Die Dolomiten – Königinnen des Winters

Die Berge bei Dämmerung / Pixabay
Die Berge bei Dämmerung / Pixabay
30 November 2020, Redaktion

Es gibt Orte, an denen einem der Atem stehen bleibt – und dies trifft zweifellos auf die Dolomiten zu. Diese imposanten weißen Riesen, die vom berühmten Architekten Le Corbusier als „das schönste Bauwerk der Welt“ bezeichnet wurden, waren vor 250 Millionen Jahren ein vom Meer überflutetes Korallenriff und wurden 2009 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Heute sind die Dolomiten mit ihren 1.200 Pistenkilometern, 450 hochmodernen Skiliften und 30 Schneeparks nicht nur das größte Skigebiet der Welt, sondern auch das perfekte Ziel für einen unvergesslichen Winterurlaub. Sie bieten ein breites Angebot an Aktivitäten und kulturellen, sportlichen und gastronomischen Veranstaltungen.

Auch wenn aufgrund der COVID-19-Pandemie ein Winterurlaub in Italien wohl nicht möglich scheint, darf trotzdem von weißen Winterlandschaften geträumt werden. An diesen 4 italienischen Orten können Sie die Wintersaison in vollen Zügen genießen, umgeben von diesen beeindruckenden Bergen, die in der Morgen- und Abenddämmerung wie von Geisterhand rosa eingefärbt werden.

Cortina d'Ampezzo, Glamour im Schnee

Blick auf den Berg / Pixabay
Blick auf den Berg / Pixabay

Cortina d'Ampezzo, das wie ein Juwel zwischen den Gipfeln der Belluno-Dolomiten liegt, ist zweifellos der glamouröseste Ort in dieser Gegend.

Es ist nicht nur ein renommiertes Skigebiet, in dem die Olympischen Winterspiele 1956 und berühmte internationale Schneesportwettbewerbe stattfinden, sondern auch das Symbol des „dolce vita“ in großer Höhe. Exklusive Geschäfte, vornehme Boutiquen, Clubs und Restaurants, in denen Sie das ausgezeichnete Essen und den Wein der Gegend genießen können, beleben die Straßen im Zentrum dieser eleganten Stadt.

Gönnen Sie sich ein Verwöhnprogramm in einer der Hütten, die auf über 2.000 Meter über dem Meer Wellness-Dienstleistungen wie z. B. eine finnische Sauna mit atemberaubender Aussicht oder ein Bad unter freiem Himmel anbieten. Apropos Sterne: Ein Besuch der Sternwarte Col Drusciè „Helmut Ullrich“, in der Sie dank hochmoderner Teleskope die Himmelskörper bewundern können, ist ein Muss.

Slow Travel in Falcade

Falcade im Schnee / Wikimedia commons
Falcade im Schnee / Wikimedia commons

Falcade, die größte Stadt im Biois-Tal, liegt in einem sonnigen Tal und ist das ideale Ziel für diejenigen, die den Lärm und die Hektik des Alltags vergessen und die Ruhe der verschneiten Wälder genießen möchten.

Mit Schneeschuhen unter den Füßen können Sie auf den vielen Wanderwegen die schönen Landschaften dieses Tals entdecken.

Nach einem Spaziergang im Schnee gibt es nichts Besseres, als sich in einer der vielen gemütlichen Hütten in der Region aufzuwärmen. Am knisternden Kamin können Sie die besten Produkte dieser Gegend probieren, die von der außergewöhnlichen Gastfreundschaft ihrer Bewohner gewürzt werden.

Trient, eine Stadt zum Entdecken

Die Piazza Duomo bei Nacht / Wikimedia commons
Die Piazza Duomo bei Nacht / Wikimedia commons

Trient ist das perfekte Reiseziel für einen Familienurlaub voller Kultur, Wissenschaft und Spaß. Die Südtiroler Landeshauptstadt liegt im Etschtal und ist eine Schatzkiste voller Kunst, die die Geschichte dieser Orte im Laufe der Jahrhunderte erzählt.

Wenn Sie durch die Straßen dieser ruhigen Stadt schlendern, werden Sie die Renaissance- und Barockpaläste sowie die romanisch-gotischen Denkmäler zu schätzen wissen. Wie ein Wächter steht das Schloss Buonconsiglio, der alte Sitz der Fürstbischöfe von Trient, auf einem felsigen Hügel direkt hinter den Stadtmauern aus dem 13. Jahrhundert.

Besuchen Sie das MUSE, das Wissenschaftsmuseum der Stadt, das vom Architekten Renzo Piano entworfen und von den Dolomiten inspiriert wurde. Die Ausstellung in diesem spektakulären Gebäude erzählt die Geschichte des Lebens auf der Erde anhand der Metapher des Berges.

Nur wenige Minuten von der Stadt entfernt liegt der Monte Bondone, wo auf 20 Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade der Spaß garantiert ist. Im Snowpark können Erwachsene und Kinder Stunts auf dem Snowboard probieren.

Tradition und Natur in Bozen

Typische Dächer in Bozen / Wikimedia commons
Typische Dächer in Bozen / Wikimedia commons

Im Dezember bedeutet ein Besuch der Stadt Bozen und der anderen Gemeinden Südtirols, den Zauber der traditionellen Weihnachtsmärkte zu erleben, das lokale Kunsthandwerk zu bewundern, die hervorragenden Produkte dieses Landes zu probieren und vor allem das Schauspiel der Natur zu genießen.

Von der Stadt aus gibt es drei Seilbahnen, von denen aus Sie eine atemberaubende Aussicht genießen können und die es Ihnen ermöglichen, in wenigen Minuten Orte zu erreichen, an denen Sie wunderbare Ausflüge unternehmen können.

Nachtschwärmer haben auch die Möglichkeit, im Mondlicht Ski zu fahren.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten