Nützliche Tipps zur Reinigung und Desinfektion Ihrer Wohnung

Der Hashtag #iorestoacasa („Ich bleibe zu Hause“) fordert die Bewohner Italiens während des Ausbruchs des Coronavirus dazu auf, zu Hause zu bleiben.

dl_a01601581.jpg
So desinfizieren Sie Ihr Zuhause / Gtres
2 April 2020, Redaktion

#iorestoacasa („Ich bleibe zu Hause“) ist die Botschaft, die momentan aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus in Italien die sozialen Netzwerke dominiert. Mehr denn je ist es wichtig, dass Ihr Zuhause ein sicherer Ort für Sie und Ihre Familie ist. Um dies sicherzustellen, hat die Heimwerker-Website ProntoPro drei wichtige Tipps zur Reinigung und Desinfektion Ihres Zuhauses veröffentlicht, um Sie vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

Die folgenden Tipps stammen von Experten auf dem Gebiet der Haushalts- und Industriereinigung. Der Schwerpunkt liegt auf der Entfernung von Keimen und Bakterien. Dieser Vorgang besteht aus zwei Schritten: Reinigung und anschließende Desinfektion von Oberflächen.

Wählen Sie die richtigen Produkte

Es ist möglich, Einwegprodukte wie Papier sowie Dampf erzeugende Reinigungsgeräte zu verwenden, da der Thermoschock die vollständige Beseitigung von Krankheitserregern ermöglicht. Produkte auf chemischer Basis eignen sich jedoch auch zur gründlichen Reinigung einer häuslichen Umgebung, und die Auswahl eines  geeigneten Reinigungsmittels hängt von der Art des Schmutzes ab, mit dem Sie zu tun haben. Um beispielsweise Kalk zu entfernen, müssen Produkte mit einer Salzsäurebase verwendet werden. Für fettige Rückstände ist es ratsam, ein Produkt wie Bleichmittel oder ein Entfettungsmittel zu verwenden. Vermeiden Sie das Mischen dieser beiden Produkttypen, da ein potenzielles Vergiftungsrisiko besteht.

Darüber hinaus verwenden viele gerne selbstgemachte Reinigungsmittel, die einfach herzustellen und außerdem recht umweltfreundlich sind. Bei der Herstellung werden Substanzen wie Essig, Zitronensäure oder Soda-Bicarbonat verwendet, die sich ideal zur Schmutzentfernung eignen. Sie können auch heißes, mindestens 70º C warmes Wasser verwenden, um sicherzustellen, dass Sie alle Keime abtöten.

Nach der Reinigung der Oberflächen in Ihrem Haus empfiehlt es sich, diese abschließend mit Alkohol (mindestens 75%ig) zu desinfizieren und ihn mindestens 60 Sekunden lang auf Oberflächen einwirken zu lassen. Spülen Sie die Oberflächen abschließend gründlich mit Wasser ab, um das Risiko einer chemischen Kontamination durch Kontakt oder Einatmen von Desinfektionsmitteln zu vermeiden.

Reinigung von Textilien

Bei waschbaren Stoffen und Textilien zu Hause empfehlen Experten, diese bei einer Temperatur von mindestens 70° C in der Waschmaschine zu waschen, um Keime und Bakterien abzutöten. Wenn es nicht möglich ist, alle Wäschestücke bei so hohen Temperaturen zu waschen, kann die Zugabe von Produkten zu normalem Waschmittel in Betracht gezogen werden, wie z. B. Bleichmittel oder Wasserstoffperoxid.

Für Stoffe und Polster, die nicht in der Maschine gewaschen werden können, empfehlen wir die Verwendung von Dampf- und Staubsaugern mit HEPA-Filter und Auffangfach, die selbst kleinste Bakterienpartikel herausfiltern können.

Häufigkeit des Reinigungsvorgangs

Experten empfehlen, wenn möglich, täglich zu reinigen. Der letzte Ratschlag besteht darin, die von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) vorgeschlagenen Hauptindikationen zu befolgen: Verwenden Sie Ethanol (Alkohol) mit einer Konzentration von mindestens 75% oder Chlorprodukte (übliches Bleichmittel). Wenn es nicht möglich ist, diese Praktiken durchzuführen, besteht auch die Möglichkeit, externe Hilfe heranzuziehen. Diese Fachleute sind mit allen gesetzlichen Anforderungen vertraut und verfügen über spezifische Ausrüstung für diese Art von Intervention.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten