1-Euro-Häuser in Oyace kaufen, einem kleinen Dorf im Aostatal

800px-oyace_dscn0262.jpg
1-Euro-Häuser in Oyace, Italien / Patafisik - CC BY-SA 3.0
2 März 2021, Redaktion

Immer mehr italienische Orte beschließen, Häuser für 1 Euro zum Verkauf anzubieten. Immobilien zu diesem symbolischen Preis stoßen sowohl in Italien als auch im Ausland auf großes Interesse. In den meisten Fällen besteht der Zweck dieser Aktionen darin, die Orte wiederzubevölkern. Im Fall von Oyace, einem idyllischen Dorf im Aostatal, ist dies jedoch anders. idealista/news sprach mit der Bürgermeisterin Stefania Clos.

Die Initiative der Gemeinde im Aostatal soll ein Problem lösen (der schlechte Zustand, in dem sich mehrere Immobilien in Oyace befinden) und gleichzeitig den Eigentümern selbst eine Lösung bieten. Die Bürgermeisterin Stefania Clos erklärt: „In unserer Gegend gibt es viele verlassene Häuser. Meistens handelt es sich um Erbschaften, doch die neuen Eigentümer haben kein Interesse, in Oyace zu leben.“

Im Detail weist die Bürgermeisterin von Oyace auch darauf hin, dass „diese Immobilien in vielen Fällen im historischen Zentrum liegen und neben dem ästhetischen Aspekt auch das Risiko besteht, dass sie unsicher werden. In vielen Fällen ist eine leer stehende Immobilie gefährlich und die Eigentümer sehen es fast immer als Geldverschwendung an, weshalb sie nicht eingreifen, um die Immobilie zu renovieren und instand zu setzen.“ Daher möchte die Bürgermeisterin diesen Eigentümern helfen.

Schon bevor sie Bürgermeisterin wurde, schenkte Stefania Clos diesem Thema viel Aufmerksamkeit, so dass sie nach ihrer Wahl keine Zeit damit verschwendete, den Eigentümern der betreffenden Immobilien eine Lösung anzubieten: „Die Gemeinde kann den Beginn der Arbeiten übernehmen um diese Immobilien sicher zu machen.“ Dies wurde jedoch ein Problem für die Eigentümer, da sie für die Renovierungsarbeiten zahlen mussten.

Daher wurde letztendlich die beste Lösung darin gesehen, diese Häuser für 1 Euro zum Kauf anzubieten. Auf diese Weise können die Eigentümer Immobilien „loswerden“, an denen sie kein Interesse haben, Käufer können ihre Ressourcen ausschließlich in Renovierungsarbeiten investieren und die Gemeinde wird wieder ein historisches Zentrum haben, das sicherer und ästhetischer ist.

Jetzt fehlt nur noch die Antwort der Hausbesitzer, damit das Projekt in Schwung kommt. „Die Initiative wurde Anfang Februar gestartet, aber ich bin bereits mit der Antwort zufrieden: Mehrere Personen haben zugestimmt, an Käufer zu verkaufen, die die Immobilien renovieren möchten.“

Oyace hat nur 212 Einwohner, liegt im Bionaz-Tal und ist ein Bergdorf mit allen wichtigen Versorgungsangeboten. Das Dorfzentrum ist recht lebhaft mit einer Kirche, einem Rathaus, einem Lebensmittelgeschäft, einer Bar, einem Postamt und einem Arzt sowie einem Kindergarten und einer Grundschule und einer gut sortierten Bibliothek mit über 12.000 Büchern. Neben dem kulturellen und sozialen Angebot vervollständigen ein Fußballplatz und eine Mehrzweckanlage das Freizeitangebot dieses charmanten italienischen Dorfes.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten