Die 10 coolsten Viertel der Welt

Google maps/idealista
Google maps/idealista
18 Oktober 2018, Redaktion

Andere Länder, andere Sitten. Jedes Land hat seine eigenen Bräuche und Traditionen. Viele Reisenden möchten während des Urlaubs wie Einheimische und nicht wie Touristen leben: authentisches Essen und Trinken, Sehenswürdigkeiten und Denkmäler und Straßen, die die echte Seele der Stadt verbergen. Aus diesem Grund hat die Website timeout.com eine Rangliste der „coolsten“ Viertel der Welt zusammengestellt.

Keine italienische Stadt schafft es unter die Top Ten; Rom landet immerhin auf dem 23. Platz mit dem Viertel Monti. Es sind auch einige andere Überraschungen dabei:

1. Embajadores, Madrid

Schmelztiegel / Google maps
Schmelztiegel / Google maps

Madrid, so die Herausgeber des berühmten Tourismusportals, ist derzeit eine der weltweit beliebtesten Städte. Das Viertel Embajadores im Stadtteil Lavapiés ist die lebhafteste Gegend der spanischen Hauptstadt.

Hier leben Menschen verschiedener Kulturen aus aller Herrenländer Tür an Tür und schaffen so ein lebendiges kosmopolitisches Gefüge. Der Norden, rund um die Plaza Tirso de Molina, ist tagsüber das Gebiet der Floristen; nachts wimmelt der Platz von jungen Nachtschwärmern, die vor dem Medias Puri Schlange stehen, dem derzeit angesagtesten Club der Stadt.

Im Süden befinden sich die Tabacalera und La Casa Encendida, zwei riesige Kulturzentren, die sich majestätisch aus dem Boden erheben. Sie können dort indische Spezialitäten essen, die auf blumigen, gewachsten Tischdecken serviert werden oder ein vorzügliches marokkanisches Lamm zu unglaublich niedrigen Preisen zu sich nehmen. Nachtleben und Tagestreiben, Streetart und Hochkultur, Essen und Leute aus aller Welt: In Embajadores finden Sie alles.

2. Euljiro, Seoul

Städtische Veränderung / Google maps
Städtische Veränderung / Google maps

Das Viertel Euljiro in Seoul riecht noch nach frischer Farbe, wenn Sie durch dieses alte Industrieviertel schlendern. Es besteht hauptsächlich aus Werbetafeln, Lagerhäusern und Hähnchenrestaurants, hat sich aber mittlerweile zum angesagtesten Ort für hippe Bars und trendige Cafés entwickelt.

3. Nueva Villa de Aburrá, Medellín

Ein Treffpunkt für Musikliebhaber / Google maps
Ein Treffpunkt für Musikliebhaber / Google maps

Westlich der bekanntesten Gegenden von Medellín treffen sich Rocker, Punks und Metalfans im Viertel Nueva Villa de Aburrá. Hier liegt der hufeisenförmige Platz La Villa, der sich täglich in einen Treffpunkt für Musikliebhaber verwandelt.

Die Geschichte von Nueva Villa ist eine Vergangenheit des friedlichen Protests, so dass sich das Viertel als Stadtteil der freien Liebe und des gesellschaftspolitischen Engagements entwickelt hat. Gleichzeitig werden hier neue Traditionen geschaffen, wie das jährliche Salsa-Festival oder das Festival der elektronischen Musik.

4. Metaxourgeio, Athen

Ein neues Leben für einen alten Stadtteil / Google maps
Ein neues Leben für einen alten Stadtteil / Google maps

Das Athener Viertel Metaxourgeio wurde lange Zeit vernachlässigt. Heutzutage haben Künstler, Aktivisten und Freiwillige dem Viertel allerdings neues Leben eingehaucht. Die bröckelnden Fassaden der neoklassizistischen Gebäude schmücken Wandgemälde voller Emotionen von lokalen Künstlern.

Die baufälligen Häuser sind Bars und Tavernen gewichen. Überall in der Gegend gibt es Projektionen, Workshops, Partys und DJ-Sessionen, die die ganze Nacht über stattfinden. Metaxourgeio ist ein Viertel in dieser magischen Übergangsphase, in der alles möglich scheint.

5. Príncipe Real, Lissabon

Kaleidoskop der Kulturen
Kaleidoskop der Kulturen

Dieses Viertel steckt voller Restaurants, Bars, Geschäfte und Kunstgalerien. Besuchen Sie die angesagtesten Bars, shoppen Sie in den verrücktesten Geschäften (in einem von ihnen, dem Vintage Department, werden Sie von einem Eisbären begrüßt), erkunden Sie die farbenfrohen Nächte in den Nachtclubs (Príncipe Real ist Lissabons Schwulen- und Lesbenviertel) und kommen Sie bei Tapas und Ceviche in den angesagtesten Restaurants wieder zu Kräften.

6. Strasbourg-Saint-Denis, Paris

Ein Schmelzpunkt der Kulturen / Google maps
Ein Schmelzpunkt der Kulturen / Google maps

Strasbourg-Saint-Denis ist die historische Wiege der kurdischen und indischen Gemeinden von Paris und verfügt über einen einzigartigen Stil: eine brillant surreale Unordnung. Cafés mit abgenutztem Geschirr vermischen sich mit den angesagtesten Gourmetrestaurants und einigen der ältesten Lokale der Stadt, wie der Brasserie Julien, die als historisches Denkmal registriert ist.

7. Neukölln, Berlin

Ständiger Wandel / Google maps
Ständiger Wandel / Google maps

Neukölln ist ein Schmelztiegel der Kulturen im Herzen Berlins. Wenn Sie an den Graffitis und dem Schmutz vorbeischauen, werden Sie einen Stadtteil entdecken, der sich ständig neu erfindet. Einst aufgegebene Gebäude werden saniert und in hippe Bars, vegane Bistros oder Kunstgalerien verwandelt.

Die Bars in der Wesserstraße vereinen Kunst, Unterhaltung und Alkohol in einem Querschnitt der Berliner Gesellschaft. Im Maybachufer genießen die Einheimischen den Blick auf die Kanäle und schlendern über den türkischen Markt. Dieses Viertel lebt von seiner Originalität.

8. Tokio Yanaka, Tokio

Alt trifft Neu / Google maps
Alt trifft Neu / Google maps

Die Touristen sind oft fasziniert von der antiken Atmosphäre des Viertels Tokio Yanaka der japanischen Hauptstadt. Aber in den letzten Jahren ist eine neue kreative Energie in den Straßen zu spüren, die jedoch das alte architektonische Erscheinungsbild der Gebäude nicht verändert. Handwerksbetriebe und moderne Kunstgalerien koexistieren mit Tempeln und religiösen Schreinen. Hier finden Sie auch einige der leckersten Gerichte der Stadt.

9. Highland Park, Los Angeles

Die angesagte Westküste / Google maps
Die angesagte Westküste / Google maps

Highland Park ist das grünste Viertel in Los Angeles. Im Nordosten der amerikanischen Großstadt befindet sich das Zentrum des Vergnügens für all die, die Cocktailbars lieben. Der York Boulevard wird von Restaurants jeder Art gesäumt, obwohl die neue angesagte Straße der Figueroa Boulevard ist, mit alternativen und veganen Angeboten.

10. Fitzroy, Melbourne

Straßenkunst / Google maps
Straßenkunst / Google maps

Dieses Viertel war ehemals ein Vorort der Arbeiterklasse nördlich von Melbournes Central Business District und hat sich heutzutage zu einem Paradies für Künstler entwickelt. Der gesamte Stadtteil wird von einer neuartigen und modernen Straßenkunst geschmückt und die besten Köche und Barkeeper Australiens eröffnen hier ihre Restaurants, Cafés und Bars.

23. Monti, Rom

Das coolste Viertel Italiens / Google maps
Das coolste Viertel Italiens / Google maps

Das beste italienische Stadtviertel auf dem 23. Platz ist Monti in Rom. Nur einen Steinwurf vom Kolosseum entfernt, zwischen der Via dei Fori Imperiali und dem Termini-Bahnhof, bietet diese Schatzkammer der Geschichte und Schönheit ein Treffpunkt für das römische Nachtleben. Am Abend verabreden sich alle auf der „Piazzetta“ (Piazza Madonna dei Monti), dann geht es zu den alternativen Bars der Umgebung, in denen die aufwendigsten Cocktails der italienischen Hauptstadt gemixt werden.

Aber auch Shopping-Liebhaber kommen auf ihre Kosten: Das Viertel Capitoline bietet zahlreiche Second-Hand-Läden und einen Sonntagsmarkt.

Originalartikel: The 50 coolest neighbourhoods in the world (timeout.com)

 

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten