Italiens Mietbonus im Rahmen des jüngsten Corona-Dekrets verlängert

Gtres
Gtres
26 August 2020, Redaktion

Der Mietbonus 2020 („bonus affitti“), der eingeführt wurde, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise einzudämmen, wird erneuert. Die Maßnahme wurde ursprünglich mit einem Abzug von 60% auf Mieten eingeführt, die für die Ausübung von Industrie-, Handels-, Handwerks-, Landwirtschafts-, Tourismus- oder gewohnheitsmäßige und berufliche Tätigkeiten bestimmt sind.

Durch das Cura Italia-Dekret eingeführt und dann durch das Hilfspaket „Decreto Rilancio“ erweitert, das darauf abzielte, das öffentliche Leben in Italien nach dem Corona-Lockdown wieder anzukurbeln, beschränkten sich die Vorteile dieses Mietbonus auf die bis Mai zu zahlenden Mieten. Mit dem jüngsten Gesetz gibt es jedoch neben der Verlängerung (bis Juni für Geschäftsräume und bis Juli für den Tourismussektor) auch neue Bestimmungen hinsichtlich der Gewährung und Übertragung der Steuergutschrift.

Zu diesen Neuentwicklungen gehören die „Stärkung“ der Steuergutschrift und die Übertragung der Gutschrift an den Mieter, wodurch die Möglichkeit besteht, den Mietbonus (entsprechend 60% der monatlichen Miete) direkt dem Eigentümer zu übertragen, im Austausch für einen Rabatt in gleicher Höhe auf die Miete.

Unternehmen und Selbstständige mit einem Jahresumsatz von weniger als 5 Millionen Euro können von diesem Mietbonus profitieren. Wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, wird der Mietbonus automatisch auf 20% der gezahlten Monatsmiete reduziert, und es muss ein Umsatzverlust von mindestens 50% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2019 nachgewiesen werden.

Originalartikel: Bonus affitti rinnovato con il Decreto agosto: cosa cambia (Qui Finanza)

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten