Umzug in Italien nach dem Corona-Lockdown: Dies gilt es zu beachten

Habitissimo
Habitissimo
21 September 2020, Redaktion

Der Corona-Lockdown hat alle auf verschiedene Weise beeinflusst. Für viele Menschen war es eine Gelegenheit, den ganzen Tag zu Hause zu verbringen, ohne an die frische Luft zu dürfe. Dies führte zwangsläufig dazu, dass viele ihr Zuhause aus einem anderen Blickwinkel betrachteten und feststellen mussten, dass es nicht vollkommen ihren Bedürfnissen entspricht. Infolgedessen sind nun viele Menschen auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem neuen Haus. Hier werfen wir mit Hilfe der Experten von Habitissimo einen Blick auf die Aspekte, die Sie bei einem Umzug in Italien nach dem Corona-Lockdown beachten sollten.

Platz

Eine kleine Wohnung hat ihre Vorteile, weil sie kompakt und pflegeleicht ist. Langfristig geben jedoch viele Eigentümer zu, dass es sich auszahlt, über ein paar zusätzliche Quadratmeter zu verfügen. In den großen italienischen Städten sind kleine Wohnungen weit verbreitet und werden oft aufgrund ihrer niedrigeren Preise ausgewählt. Eine Ausgangssperre in einer 1-Zimmer-Wohnung mit kleinen Fenstern und wenig Platz zu verbringen, scheint jedoch vielen die Grenzen dieser Wohnsituation aufgezeigt zu haben. Das gleiche gilt für Familien, die sich in ihrem Zuhause einen Arbeitsplatz einrichten mussten, an dem sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen arbeiten konnten. Diese Situation erfordert entsprechend mehr Platz, so dass Sie bei der Wohnungssuche darauf achten sollten, genügend Platz für die ganze Familie einzurechnen mit genügend Rückzugsmöglichkeiten für alle.

Natürliches Licht

Die Helligkeit der Innenräume ist eng mit dem Wohnkomfort verbunden. Vor dem Kauf einer Immobilie sollten Sie auf die Ausrichtung des Hauses achten und analysieren, wie viel natürliches Licht tagsüber und über das ganze Jahr verteilt ins Innere fällt. Eine ausschließlich nach Norden ausgerichtete Immobilie verfügt beispielsweise nicht über genügend natürliches Licht und kann darüber hinaus zu Feuchtigkeit somit weiteren Beschwerden führen. Eine Sonneneinstrahlung aus verschiedenen Richtungen ermöglicht dagegen eine bessere Belüftung der Räume. Wenn möglich, sollten die tagsüber am häufigsten genutzten Räume nach Süden ausgerichtet sein.

Platz im Freien

In der Liste der Anforderungen für das perfekte Haus in Italien im Jahr 2020 sind immer eine Terrasse, ein Garten oder ein Balkon enthalten. Der Mangel an Platz im Freien war eines der Hauptprobleme der italienischen Einwohner während der Ausgangssperre, als alle einen Hauch frischer Luft brauchten. Daher ist es für alle, die umziehen möchten, zu einem Muss geworden, über einen Außenbereich zu verfügen. Dieser sollte nutzbar sein, d. h. es muss Platz für einen Tisch und Stühle geben, um dort z. B. das Abendessen einzunehmen oder einen Kaffee zu trinken und die frische Luft zu genießen.

Personalisierung

Wenn Sie Immobilien besuchen, ist es oft schwierig, sich vorzustellen, wie sie aussehen würden, wenn sie anders aufgeteilt und eingerichtet wären. Manchmal können unattraktive Immobilien durch Renovierung in faszinierende Räume verwandelt werden. Mit einem maßgeschneiderten Projekt, das von einem Fachmann entwickelt wurde, können Sie Ihr italienisches Zuhause an Ihre Bedürfnisse anpassen und bei Bedarf sogar die Raumaufteilung verändern.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten