In Italien zur Miete wohnen: Optionen für junge Menschen

Gtres
Gtres
14 April 2020, Redaktion

Welche Möglichkeiten gibt es für junge Menschen, die in Italien zur Miete wohnen? Egal, ob Sie ein Student sind, der an der Universität wohnt oder eine Mietwohnung haben, hier werfen wir anhand der Daten von Tecnocasa einen Blick auf die verfügbaren Optionen in Italien.

Nach den Erkenntnissen des Immobiliennetzwerks verteilen sich die Gründe, in Italien eine Wohnung zu mieten, in der zweiten Jahreshälfte 2019 wie folgt: 64,7% wohnen an ihrem Hauptwohnsitz, 25,7% mieten aufgrund ihrer Arbeit und 9,6% zum Studium (der Prozentsatz derjenigen, die für ihr Studium eine Mietwohnung suchen, ist saisonabhängig, wobei der Anteil in der zweiten Jahreshälfte zunimmt).

Insbesondere unter den unter 35-Jährigen, die sich für einen Mietvertrag entschieden haben, taten dies 52,7% als Wahl ihres Hauptwohnsitzes, 30,0% aus arbeitsbedingten Gründen und 17,4% wegen des Studiums. Der Anteil derer, die aus Überzeugung zur Miete wohnen, anstatt Eigentum zu kaufen, nimmt auch zu; abgesehen von denjenigen, für die der Immobilienkauf aus finanziellen Gründen nicht in Betracht kommt.

Die am häufigsten gemieteten Objektarten von Personen zwischen 18 und 34 Jahren sind Zwei-Zimmer-Wohnungen (43,1%) und Drei-Zimmer-Wohnungen (30,8%). Die vorherrschende Art der Mietverträge waren reguläre 4-Jahres-Verträge (45,7%), gefolgt von zeitlich befristeten Verträgen (27,5%) und 3-Jahres-Verträgen (26,8%).

Bei der Analyse der von Studenten gemieteten Immobilien ergibt sich, dass die am häufigsten gemieteten Objektarten Zwei-Zimmer-Wohnungen (35%) und Drei-Zimmer-Wohnungen (31,5%) sind, während die am häufigsten Verträge die kurzfristigen Mietverträge sind. Besonders in Mailand ist der Anteil derjenigen, die eine Wohnung fürs Studium mieten, besonders groß (33,8%), gefolgt von Turin (31,9%).

In den italienischen Großstädten wurden in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres Zuwächse bei den Mietverhältnissen verzeichnet: +2,9% bei Ein-Zimmer-Wohnungen und 3,1% bei Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen. Dies ist hauptsächlich auf einen Rückgang des Angebots und einen Anstieg der Nachfrage zurückzuführen.

Junge Menschen, die eine Wohnung für das Studium suchen, achten besonders auf die Entfernung zur Universität, auf die Anfahrtszeiten, das Vorhandensein von Dienstleistungen, eine ruhige Umgebung sowie den Zustand der Wohnung und der Möbel. Oft wird die Wohnung mit Freunden geteilt, um Geld zu sparen. In Italien beträgt die Bruttojahresrendite einer Zwei-Zimmer-Wohnung etwa 5,0% und die einer Drei-Zimmer-Wohnung 4,7%. Die Wohnungen sind oft rentabler, wenn die Studenten nur ein möbliertes Zimmer mieten.

Die starke Nachfrage nach möblierten Zimmern und das knappe Angebot, treibt viele Investoren dazu, in Studentenunterkünfte zu investieren. Zahlreiche Unternehmen, die von Eigentümern damit beauftragt werden, die Immobilien zu vermieten, suchen gezielt Studenten als Mieter. Angesichts der Tatsache, dass in Italien nur 2% der Studenten in Studentenwohnheimen leben, verglichen mit dem europäischen Durchschnitt von 19%, wird klar, warum viele Investoren in den letzten Jahren in das Segment Studentenwohnungen investierten, insbesondere in Städten mit mehreren Universitäten wie Mailand, Bologna, Turin und Rom, aber auch Padua oder Pisa.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten