Der günstigste Ort, um 2021 eine Immobilie in Italien zu kaufen

Wo kann man in Italien am günstigsten wohnen? Wir verraten Ihnen, wo Sie dieses Jahr günstig eine Immobilie in Italien kaufen können

Wo kann man günstig Immobilien in Italien kaufen?
Wo kann man günstig Immobilien in Italien kaufen?
6 September 2021, Emma Donaldson

Wo kann man günstig Immobilien in Italien kaufen? Diese Frage stellen sich viele Auswanderer, die nach Italien ziehen möchten, und viele Urlauber und Italien-Fans, die sich ihren Traum von einer Ferienimmobilie im Land des Stiefels verwirklichen möchten. Wenn Sie über den Kauf einer Immobilie in Italien nachdenken, haben wir dank des neuesten Preisberichts von idealista alle Infos zu den günstigsten Orten, um sich 2021 eine Immobilie in Italien zu kaufen.

Immobilienpreise in Italien 2020 vs. 2021

Die Corona-Pandemie hat sich in vielen europäischen Ländern auf die Immobilienpreise ausgewirkt. Italien trotzte jedoch dem allgemeinem Trend und verzeichnete im Jahr 2020 im ganzen Land steigende Immobilienpreise.

Insgesamt sind die Immobilienpreise in Italien zwischen Juli 2020 und Juli 2021 um 1,2% gesunken. Diese Zahl täuscht jedoch, da sich die Immobilienpreise in Italien 2021 in zwei Richtungen entwickelt haben. Die deutlichsten Preisanstiege im Juli 2021 gegenüber dem gleichen Monat im Jahr 2020 wurden in den Regionen Aostatal (8,2%) und Venetien (2,1%) beobachtet. Andererseits sind die Immobilienpreise im gleichen Zeitraum in den Marken, in Kampanien, in der Basilikata, im Latium und den Abruzzen um mehr als 4% gesunken.

Wo kann man die günstigsten Immobilien in Italien kaufen?

Der günstigste Ort, um 2021 eine Immobilie in Italien zu kaufen, liegt in der Region Kalabrien. Hier bieten die Eigentümer Ihre Häuser und Wohnungen im Durchschnitt für 890 Euro/m2 an, zudem die Preise in Kalabrien im Vergleich zu 2020 um 1,9% gesunken sind. Der zweitgünstigste Ort in Italien ist Molise (906 Euro/m2), gefolgt von Sizilien, wo die durchschnittlichen Quadratmeterpreise bereits über 1.000 Euro liegen (1.030 Euro/m2).

Zu den teuersten Regionen, um eine Immobilie in Italien zu kaufen, gehören Latium, Toskana, Ligurien, Südtirol und das Aostatal, wo die durchschnittlichen Quadratmeterpreise alle über 2.000 Euro/m2 liegen.

RegionDurchschnittspreis (Juli 2021)Entwicklung 2020 - 2021
Italien1.725 €/m2- 1,2 %
Abruzzen1.157 €/m2- 5,0 %
Basilikata1.179 €/m2- 4,6 %
Kalabrien890 €/m2- 1,9 %
Kampanien1.559 €/m2- 4,4 %
Emilia-Romagna1.667 €/m2+ 1,0 %
Friaul-Julisch Venetien1.311 €/m20,0 %
Latium2.020 €/m2- 4,6 %
Ligurien2.456 €/m2- 0,4 %
Lombardei1.799 €/m2+ 0,5 %
Marken1.467 €/m2- 4,1 %
Molise906 €/m2- 0,1 %
Piemont1.238 €/m2- 1,3 %
Apulien1.157 €/m2- 1,5 %
Sardinien1.508 €/m2- 0,8 %
Sizilien1.030 €/m2- 3,4 %
Toskana2.239 €/m2- 0,5 %
Südtirol2.482 €/m2+ 1,0 %
Umbrien1.044 €/m2- 3,8 %
Aostatal2.580 €/m2+ 8,2 %
Venetien1.547 €/m2+ 2,1 %
Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten