Luxusimmobilien: Hier finden Sie die besten Angebote in Mailand, Rom und Neapel

Gtres
Gtres
3 September 2020, Redaktion

Es ist unwahrscheinlich, dass der Luxusimmobiliensektor in Italien nach der Corona-Pandemie in die Krise kommt, da die Interessenten in diesem Sektor über eine hohe Kaufkraft verfügen. Hier werfen wir einen Blick auf die Gegenden in Mailand, Rom und Neapel, in denen Sie die besten Luxusimmobilien finden können und was potenzielle Käufer suchen.

Was Kunden an einer Luxusimmobilie schätzen

Beim Kauf einer Luxusimmobilie interessiert sich die Kundschaft besonders für die Lage, Größe (mindestens 150 Quadratmeter), Privatsphäre und verwendeten Materialien. Ein großes Grundstück mit Garten gehörte schon immer zu den gewünschten Merkmalen und ist nun nach den Corona-Einschränkungen noch wichtiger geworden.

Weitere Merkmale, die eine Luxusimmobilie attraktiv machen, sind Privatsphäre und Sicherheitssysteme sowie Liebe zum Detail, insbesondere bei Neubabu-Immobilien, z. B. Funktionen, die als Hightech, energieeffizient gelten, und Räume, die der Entspannung und dem Wohlbefinden gewidmet sind, z. B. ein privater Fitnessraum. Zeitgenössische Gebäude mit traditionellen Fresken, Holzbalken und beeindruckenden Treppen sind immer attraktiv, umso mehr, wenn sie Plätze oder Denkmäler überblicken.

Schauen wir uns vor diesem Hintergrund die Möglichkeiten an, die sich in Mailand, Rom und Neapel bieten:

Luxusimmobilien in Mailand

Das Gebiet Garibaldi-Moscova-Porta Nuova gehört zu den beliebtesten Gegenden in Mailand. Einige durchgeführte Immobiliengeschäfte haben auch viele internationale Investoren angezogen.

In Brera liegen die Verkäufe deutlich unter der Nachfrage, da es für diejenigen, die eine Immobilie in diesem Bereich besitzen, schwierig ist, sie aufzugeben. Die geringe Anzahl der hier verfügbaren Luxusimmobilien führt zu sehr hohen Preisen, die für eine Neubau-Immobilie Spitzenwerte von 14.000 Euro/m2 erreichen können, verglichen mit durchschnittlich rund 7.000 Euro/m2 für eine renovierungsbedürftige Immobilie.

Der Corso Italia ist ein Stadtteil, der eine Wiederbelebung erfährt. Im Gebiet von Crocetta nach Missori, von der Piazza della Guastalla über die Piazza Mondadori bis hin zu Quadronno liegen die Höchstpreise bei 8.500 Euro/m2.

Das gesamte Gebiet von Pagano ist ebenfalls sehr beliebt und verzeichnet steigende Preise (durchschnittlich zwischen 7.000 und 9.000 Euro/m2) und verkürzte Verkaufszeiten. Das Gebiet wurde nach der Fertigstellung von City Life, einem Wohn- und Geschäftsviertel, stark aufgewertet.

Luxusimmobilien in Rom

Im Zentrum Roms konzentrieren sich diejenigen, die ihr erstes Zuhause suchen, fast immer auf große Immobilien, möglicherweise mit Außenbereichen und Blick auf wichtige historische Plätze. Das Vorhandensein eines Aufzugs, Panoramablick, Platz im Freien und Helligkeit werden sehr geschätzt. Diese Immobilien haben einen Höchstpreis von 14.000-15.000 Euro/m2, die beispielsweise auf der Piazza di Spagna erreicht werden können.

Auf der Piazza del Popolo und der Via del Babuino liegen die Durchschnittspreise bei 8.000-9.000 Euro/m2. In anderen Gebieten im Zentrum Roms fallen die Preise im Durchschnitt auf 5.000 bis 6.000 Euro/m2. In der Via Veneto, am Trevi-Brunnen und auf der Piazza Navona liegten die Preise für Luxusimmobilien bei 7.000 bis 8.000 Euro/m2.

Rund um das Pantheon und das jüdische Ghetto liegen die Preise für Immobilien, die restauriert werden müssen, bei rund 8.000 Euro/m2, mit Spitzenwerten von 10.000 Euro/m2 für Immobilien in gutem Zustand.

In Parioli gibt es auch eine große Nachfrage nach Luxusimmobilien, die zwischen 600.000 Euro und einer Million Euro kaufen. Die Nachfrage richtet sich nach Villen, Teilen von Villen oder Penthäusern. Die Mindestgröße beträgt 200 Quadratmeter und das Vorhandensein eines Gartens oder nutzbarer Terrassenflächen ist wichtig.

Luxusimmobilien in Neapel

Via Petrarca, Via Catullo und Via Orazio sind die Gebiete von Neapel, in denen es möglich ist, Luxusimmobilien mit Panoramablick über den Golf zu kaufen. Im Allgemeinen fordern diejenigen, die nach dieser Art von Immobilien suchen, fast immer einen Außenbereich (Terrasse oder Garten), einen Panoramablick und mindestens einen Parkplatz. Wenn alle diese Merkmale gefunden werden, werden Spitzenwerte von 7.500-8.000 Euro/m2 erreicht.

In der Region Caravaggio-Manzoni liegen die Immobilienpreise niedriger, weil es weniger Wohngebiete gibt. Es gibt einige Eigentumswohnungen mit Preisen um 3.000 Euro/m2, mit Spitzenwerten von bis zu 5.000 Euro/m2 je nach Panoramablick. Es gibt nur wenige Neubau-Immobilien, was bedeutet, dass die meisten Projekte Renovierungsarbeiten erfordern.

Branchenkenner weisen darauf hin, dass der Markt für Luxusimmobilien in Italien nach dem Corona-Lockdown wieder an Fahrt gewinnt, auch wenn eine Verlangsamung aufgrund der Verhandlungen um Preissenkungen zu verzeichnen ist.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten