Green Building-Anreize 2020 in Italien: So wird Ihre Immobilie nachhaltiger

Vom Ökobonus bis hin zur grünen Hypothek

So wird Ihre Immobilie 2020 nachhaltiger / Gtres
So wird Ihre Immobilie 2020 nachhaltiger / Gtres
13 Januar 2020, Redaktion

Ein ökologisch nachhaltiges Haus ist eine Immobilie mit einem geringen Energieverbrauch und niedrigen Instandhaltungs- und Wartungskosten. Auf dem italienischen Immobilienmarkt werden viele Häuser mit Energieeffizienzklasse A oder B zu erschwinglichen Preisen angeboten. Aber auch wer bereits eine Immobilie in Italien besitzt kann verschiedene Maßnahmen ergreifen, um sie nachhaltiger zu machen. Dazu stehen Immobilienbesitzern einige Anreize zur Verfügung.

Ökobonus zur Energieeinsparung

Die bekannteste Subvention ist sicherlich der Ökobonus (ecobonus) zur Verbesserung der Energieeffizienz Ihrer Immobilie. Es handelt sich um einen Einkommensteuerabzug mit variablen Sätzen zwischen 50% und 65% (bis zu 75% bei Arbeiten in Eigentumswohnungen) für Maßnahmen, die auf die Verbesserung der Energieeffizienz Ihres Hauses abzielen. Das Haushaltsgesetz 2020, das derzeit im italienischen Parlament diskutiert wird, hat den Ökobonus auch für dieses Jahr verlängert.

Prämien für die Gebäudesanierung

Der Sanierungsbonus (bonus ristrutturazioni) ist ein 50%iger Steuerabzug, der für folgende Leistungen gewährt wird: außerordentliche Instandhaltungs-, Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten, die an einzelnen Gebäudeeinheiten und gemeinsamen Teilen von Eigentumswohnungen durchgeführt werden. Auch in diesem Fall sieht das Haushaltsgesetz 2020 eine Verlängerung für das nächste Jahr vor.

Möbelbonus im Zusammenhang mit Renovierungsarbeiten

Der Möbelbonus (bonus mobili) ist ein 50 %iger Abzug für den Kauf von Möbeln und neuen Elektrogeräten der Klasse A+ (A für Öfen). Arbeiten unter Verwendung von umweltfreundlichen Materialien mit einem Höchstbetrag von 10.000 Euro werden nur für den Kauf von Mobiliar und Geräten in Gebäuden berechnet, in denen folgende Arbeiten durchgeführt wurden: gewöhnliche Wartung, außerordentliche Wartung, Restaurierung und konservative Restaurierung, Gebäudesanierung, Arbeiten, die für den Wiederaufbau oder die Restaurierung des durch Katastrophen beschädigten Gebäudes notwendig sind, sowie Restaurierung und konservative Restaurierung. Auch beim Möbelbonus ist eine Verlängerung für 2020 geplant.

Der „grüne Bonus“

Der „grüne Bonus“ (bonus verde) ist ein Abzug von 36% für folgende Maßnahmen: Begrünung von nicht abgedeckten privaten Flächen bestehender Gebäude, Gebäudeteile, Anbauten oder Zäune, Bewässerungsanlagen und Bau von Brunnen; Bau von Gründächern und Dachgärten. Sie können den grünen Bonus für einen maximalen Aufwand von 5.000 Euro für eine Immobilieneinheit in Anspruch nehmen, was einem maximalen Abzug von 1.800 Euro entspricht, die in 10 Raten aufgeteilt werden.

Grüne Hypotheken für effiziente und sichere Gebäude

Der „Energy Efficient Mortgages Pilot Scheme“ ist ein europäischer Pilotplan, dem mehrere italienische Banken, darunter Unicredit, beigetreten sind und der darauf abzielt, die so genannten „grünen Hypotheken“, d. h. zinsgünstige Darlehen für den Bau oder Kauf einer nachhaltigen Immobilie oder zur Verbesserung der Energieeffizienz einer Bestandsimmobilie besser zugänglich zu machen.

Der neue „Fassadenbonus“ 2020

Der Fassadenbonus (bonus facciate) sieht einen Abzug von 90% für Maßnahmen vor, die auf die Wiederherstellung oder Restaurierung der Außenfassade von Gebäuden abzielen, aber nur, wenn diese in der Zone A (Altstädte) und der Zone B (ganz oder teilweise bebaute Gebiete) liegen.

Vom Holz bis zur LED-Beleuchtung

Manchmal können einfache Eingriffe, wie die Wahl der LED-Beleuchtung für das Haus, die Ihnen eine erhebliche Energieeinsparung in der Rechnung ermöglicht, oder die Wahl von Holz als Material für Fenster und Türen helfen, Ihre Immobilie nachhaltiger und energieeffizienter zu machen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten