Langzeitmieten: Mailand immer beliebter

Daten der Marktforschung von Italianway

Langzeitmieten werden 2020 immer beliebter in Mailand / Gtres
Langzeitmieten werden 2020 immer beliebter in Mailand / Gtres
20 Januar 2020, Redaktion

Mailand ist nicht nur ein beliebtes Ziel für einen Kurzurlaub. Laut einer Umfrage von Italianway wird Hauptstadt der Lombardei auch für längere Aufenthalte immer beliebter.

Mieten in Mailand mit einer Dauer von über 30 Tagen und bis zu 18 Monaten werden nicht nur von Geschäftsreisenden, sondern auch von internationalen Studenten und Doktoranden abgeschlossen, von denen immer mehr Mailand als ideales Ziel für ihr Auslandsstudium in Italien wählen: Der Zuwachs bei den Mietverträgen betrug laut Italianway 174%, was etwa 160 Immobilien entspricht, die für insgesamt über 5 Millionen Euro vermietet wurden.

Diese Daten zeigen, dass Mailand sich Rom und Florenz annähert, die traditionell eher bevorzugten Ziele der Studenten aus aller Welt für ihr Studienjahr in Italien.

„Es gibt eine wachsende Nachfrage von Seiten der Eigentümer“, erklärt Marco Celani, CEO von Italianway, „nach mittelfristigen Vermietungen an Manager, Forscher und ausländische Studenten mit hoher Kaufkraft, weshalb wir strategische Partnerschaften mit über 30 auf diese Segmente spezialisierten Makler geschlossen haben. Normalerweise suchen Universitätsstudenten nach Drei- oder Vierzimmerwohnungen, während Doktoranden und Masterstudenten Zweizimmerwohnungen bevorzugen. Alle benötigen ein gut funktionierendes W-LAN, einen großen Kühlschrank, bestehende Gas-, Wasser- und Stromverträge und möglicherweise einen Hausmeisterservice, der im Ausland immer noch als Garantie für mehr Sicherheit gilt. Die Studenten schätzen die Möglichkeit sehr, dass ihre Familien Pakete an unsere Welcome Points liefern können, die sich an strategischen Punkten der Stadt befinden. Sie besuchen hauptsächlich die Universitäten von Bocconi, Marangoni, Cattolica und Naba. Die am meisten nachgefragten Wohngegenden in Mailand sind Navigli, Porta Genova, Centro Storico und Turati, Brera, Garibaldi, Cadorna.“

Aus welchen Ländern kommen die Forscher und Studenten? Celani erzählt: „Sie kommen hauptsächlich aus den USA, Australien, China, Russland, Großbritannien, Schweden, Frankreich, der Schweiz, aber auch aus Indien und Malta.“

Zwischen Langzeitaufenthalten und den weiterhin sehr beliebten Kurzzeitvermietungen verzeichnete Italianway in den über 500 von der Firma verwalteten Wohnungen in Mailand 2019 119.000 Übernachtungen von fast 40.000 Reisenden aus der ganzen Welt.

Dabei handelt es sich um Urlauber mit einem Durchschnittsalter von 38 Jahren, wobei Frauen etwas jünger als Männer sind (37 bzw. 39 Jahre). 51% der Urlauber waren Männer und 49% Frauen.

Die im Jahr 2019 von Italianway in Mailand aufgenommenen Reisenden kamen aus 160 Ländern. Ihr Aufenthalt dauerte durchschnittlich 5 Tage und sie gaben durchschnittlich 540 Euro für die Übernachtung aus. Ausländische Gäste stellen mit 56% die Mehrheit der Urlauber. Die meisten ausländischen Urlauber kamen aus Russland (6,3%), mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren und durchschnittlichen Ausgaben pro Aufenthalt von 457 Euro; es folgen Franzosen (3,8%), Amerikaner (3,7%) und Briten (3,2%), mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren und durchschnittlichen Ausgaben pro Aufenthalt von 647 Euro.

Im Jahr 2019 wurden 54.600 Mietverträge mit einer mittelfristigen Dauer abgeschlossen. Sie verteilen sich auf 800 Gäste aus 34 Ländern. Im Durchschnitt blieben diese Gäste 81 Tage und geben 103,51 Euro pro Nacht aus.

Die Italiener, die sich im Jahr 2019 für einen mittelfristigen Aufenthalt in Mailand über Italianway-Apartments entschieden, buchten mehr als 15.000 Nächte. Ihr Anteil lag bei 27,74%. Es folgen Urlauber aus China (8.574 Nächte, 15,71%), Großbritannien (4.021 Nächte, 7,37%), Russland (2.960 Nächte, 5,42%), Schweden (2.207 Nächte, 4,05%), Spanien (1.900 Nächte, 3,48%), Kroatien (1.870 Nächte, 3,43%), Indien (1.798 Nächte, 3,29%), Kuwait (1.607 Nächte, 2,94%), USA (1.232 Nächte, 2,26%) und Frankreich (1.218 Nächte, 2,23%).

Das Durchschnittsalter der Italianway-Gäste, die sich im Jahr 2019 für einen mittelfristigen Aufenthalt in Mailand entschieden, lag bei 36 Jahren, wobei die Frauen jünger als die Männer waren (32 bzw. 39 Jahre). 53% der Urlauber waren Männer, 47% Frauen. Die jüngsten Urlauber waren die Australier mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren.

Im Jahr 2019 hat Italianway in Mailand 262.186,21 Euro Hotelsteuer für die kurzfristige Vermietung eingezogen, im Vergleich zu 277.642 Tausend Euro im Jahr 2018 und 160.000 Euro im Jahr 2017.

Langzeitmieten in Mailand finden

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten