Kurzzeitvermietungen: In Italien wächst dieses Segment am stärksten

The short-term rental market is growing throughout Italy / Gtres
The short-term rental market is growing throughout Italy / Gtres
3 Februar 2020, Redaktion

Der Mietmarkt in Italien ist stark gewachsen, insbesondere im Bereich der Kurzzeitvermietungen. Nach den Zahlen von Sceneri Immobiliari ist dieser Sektor im letzten Jahr von 11% auf 18% gewachsen, was den größten Zuwachs in Europa darstellt.

In über 200 Orten und Städten in Italien ist das Phänomen der Kurzzeitmieten präsent, während es sich im übrigen Europa hauptsächlich auf große Ballungsräume konzentriert. Vor dem Hintergrund historisch niedriger Zinssätze existiert auch ein starker Trend zum Kauf von Immobilien als Investition. Die Eigentümer finanzieren ihre Darlehensraten (in Italien werden 70% der Immobilienkäufe über Kredite finanziert) anhand der Einnahmen aus kurzen Mietverhältnissen, die im Durchschnitt 30-40% rentabler sind als traditionelle Langzeitmieten. Lage und Qualität der Immobilie sind die wichtigsten Kriterien für diese Art von Investitionen.

Der Markt für Kurzzeit- bzw. Urlaubsvermietungen wird von dem internationalen Riesen Airbnb dominiert, aber auch andere Unternehmen sind dazugestoßen. Dazu gehört Hostmate, das 2019 über 4.200 Check-Ins verzeichnete und fast 10.000 Personen willkommen hieß. „Wir sind zufrieden mit dem Abschluss des Jahres 2019, aber wir haben noch ehrgeizigere Ziele für 2020“, so Maurizio Sicuro, Chief Operating Officer. „Wir werden in den zwei sehr interessanten Gebieten Cinque Terre und Turin unsere Aktivität beginnen. Wir erwägen immer mehr nützliche und leistungsfähige Dienstleistungen für unsere Kunden und bald werden wir eine großartige Nachricht in Bezug auf Versicherung und Schutz auf den Markt bringen.“

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten