Die Immobilienpreise fallen weiter: -0,3% im Februar

fall feb italy.jpg
Die Immobilienpreise fallen weiter: -0,3% im Februar
22 März 2018, Redaktion

Die Preise für Immobilien aus Vorbesitz in Italien sind im Februar weiterhin rückläufig. Sie sanken um 0,3%, was nun einem Durchschnittspreis von 1.806 Euro/m2 entspricht. Betrachtet man die Preise vom Februar 2017 (1.888 Euro/m2), liegt der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr laut der Preisanalyse von idealista bei 4,4%.

Regionen

In den meisten Regionen wurden Preissenkungen verzeichnet, am stärksten jedoch im Aostatal (-2,9%), in der Emilia Romagna (-1,4%) und in Sizilien (-1,2%). In Apulien, Kalabrien und Trentino-Südtirol blieben die Preise gegenüber Januar unverändert. Latium und Kampanien, beide mit einem Plus von 0,7%, sowie die Toskana (0,3%) und Friaul-Julisch Venetien (0,2%) sind die Regionen, in denen die Erwartungen der Eigentümer am stärksten gestiegen sind.

In Bezug auf die nominalen Werte behauptet sich Ligurien als die teuerste Region in Italien mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von 2.597 Euro, gefolgt von Latium mit 2.395 Euro/m2 und Trentino-Südtirol mit 2.373 Euro/m2. Am unteren Ende der Rangliste der Immobilienpreise befinden sich Kalabrien (898 Euro/m2), Molise (1.005 Euro/m2) und Sizilien (1.125 Euro/m2).

Provinzen

Von den 106 analysierten Provinzen weisen 63 Preisrückgänge auf. Die stärksten Preissenkungen im Februar wurden in Pavia (-6,0%), gefolgt von Lecco (-5,7%) und Rimini (-5,2%) verzeichnet. Die höchsten Preissteigerungen wurden in Cremona (7,3%), Gorizia (5,2%) und Catanzaro (3,7%) beobachtet.

Die Rangliste der teuersten Provinzen wird von Savona angeführt (3.377 Euro/m2), gefolgt von Bozen (3.164 Euro/m2) und Imperia (2.698 Euro/m2). Im unteren Bereich des Rankings befinden sich 17 Provinzen mit Durchschnittspreisen, die 1000 Euro pro Quadratmeter nicht überschreiten, wie zum Beispiel Taranto (988 Euro/m2) und Biella (643 Euro/m2).

Städte

Der Negativtrend setzt sich auch in den italienischen Städten fort. Im Februar wurden Preissenkungen in 58 Städten verzeichnet, im Vergleich zu 48 im Januar. In den kleinen Städten wurden sehr extreme Veränderungen beobachtet. Auf der einen Seite gingen die Preise in einigen Städten stark zurück, wie in Vercelli (-7,9%), Barletta (-4,7%), Teramo und Ragusa (beide mit einem Rückgang von 4,1%). Auf der anderen Seite legten die Preise in Catanzaro (7,2%), Campobasso (5,7%) und Belluno (5,4%) zu. In den großen Städten erholen sich die Werte allmählich, wie in Mailand (2,7%), Turin (1,9%) und Florenz (0,6%). Die Preise in Rom sind fast stabil (-0,1%), während sie in Neapel um 1,5% sanken.

In der Rangliste ist Venedig (4.367 Euro/m2) die teuerste Stadt vor Florenz (3.478 Euro/m2) und Bozen (3.434 Euro/m2). Am unteren Ende der vom Immobilienportal idealista erstellten Analyse befindet sich Biella mit 722 Euro/m2 vor Caltanissetta (740 Euro/m2) und Agrigento (825 Euro/m2).

Der Immobilienpreisindex von idealista

Das Immobilienportal idealista ist derzeit eine der von Privatpersonen und Immobilienmaklern meistgenutzten Websites in Italien, um Immobilien zu kaufen, zu verkaufen, zu mieten oder zu vermieten. Mit einer Datenbank von über 1 Million Immobilien führt die Markforschung von idealista seit 2007 Analysen zum Immobilienpreisindex in Italien durch.

Für die Erstellung dieses Index wurden 362.599 Anzeigen analysiert, die im Januar 2018 auf idealista veröffentlicht waren. Die Immobilien die zur Datenverwertung verwendet wurden haben die Qualitätsanforderungen aufgrund der zur Verfügung gestellten Informationen zu Preis, Größe, Aufteilung und Nichtduplizierung bestanden.

Um eine hinreichende Standardisierung der Ergebnisse zu ermöglichen, werden nur Gemeinden analysiert, in denen während des Untersuchungszeitraums konstant durchschnittlich 50 oder mehr Immobilien aus Vorbesitz zum Verkauf angeboten wurden. Gemeinden, die diesen Wert nicht erreichten, wurden von der Analyse ausgeschlossen, ebenso wie solche, die in diesem Zeitraum eine Abweichung in der Anzahl der Anzeigen von mehr als 30% aufwiesen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten