Rechtliche Voraussetzungen für den Immobilienkauf in Italien

mazo_hipoteca_x.jpg
Rechtliche Voraussetzungen Immobilienkauf Italien
2 Februar 2018, Redaktion

Als EU-Staatsbürger sind Sie beim Kauf einer Immobilie in Italien den Italienern gleichgestellt. Allerdings sollten Sie vor Abschluss des Kaufvertrages mit den rechtlichen Voraussetzungen für den Immobilienkauf in Italien vertraut machen. Ausländische Staatsbürger müssen einige zusätzliche Auflagen erfüllen.

Ausweis: Für sämtliche Immobiliengeschäfte in Italien benötigen Sie einen gültigen Ausweis. In manchen Fällen muss ein entsprechendes Ausweisdokument selbst für die Besichtigung einer Immobile vorgelegt werden. Beim Notartermin, wenn Sie den Kaufvertrag unterschreiben, müssen Sie ebenfalls Ihren Ausweis vorlegen.

Codice Fiscale: Ausländische Käufer müssen vor dem Kauf einer Immobilie in Italien beim zuständigen Finanzamt eine italienische Steuernummer (Codice Fiscale) beantragen. Sie dient dazu, dass sämtliche beim Immobilienkauf anfallenden Steuern korrekt an den italienischen Staat abgeführt werden können. Der Codice Fiscale kann über die italienische Botschaft oder beim örtlichen Finanzamt beantragt werden. Dafür benötigen Sie lediglich einen gültigen Ausweis.

Anforderungen an ausländische Käufer

Einwohnermeldeamt: Wenn Sie vorhaben, Ihren Wohnsitz dauerhaft nach Italien zu verlegen, müssen Sie sich beim Einwohnermeldeamt anmelden. Dies sollte vor allem dann geschehen, wenn Sie vorhaben, mehr als 183 Tage im Jahr in Italien zu verbringen. Dabei ist zu beachten, dass die 183-Tage-Regel für alle Länder gilt, so dass Sie nur dauerhaft in einem Land ansässig sein können, selbst wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland beibehalten. Die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt ist für EU-Bürger ein einfacher Vorgang, der je nach Region mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen kann. Als angemeldeter Bürger haben Sie die gleichen Rechte und Pflichten wie italienische Bürger.

Bankkonto: Für den Kauf einer Immobilie in Italien werden keine internationalen Überweisungen akzeptiert. Das Gesetz verpflichtet jeden Käufer, über ein italienisches Bankkonto zu verfügen. Für die Eröffnung eines Bankkontos in Italien benötigen Sie lediglich Ihren Ausweis und ein offizielles Dokument, das Ihre Anschrift bestätigt. Außerdem müssen Sie Ihre Steuernummer, Codice Fiscale, vorlegen.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten