Ferienimmobilien in Italien kaufen: Stadt und Meer besonders beliebt

dl_a00976169.jpg
Ferienwohnungen an der italienischen Küste sind besonders nachgefragt / Gtres
23 Oktober 2018, Redaktion

Die Marktforschung von Re/Max Italia hat einen Bericht erstellt, der den Markt für Ferienimmobilien in Italien analysiert. Hier erzählen wir Ihnen, was, wo und von wem am meisten nachgefragt wird.

Aus dem Bericht geht hervor, dass positive Signale vom italienischen Sommertourismus ausgehen. Dies verdankt der Sektor vor allem der Nachfrage nach Ferienimmobilien; Zweitwohnsitzen von Italienern und Immobilien, die von Nichtitalienern nachgefragt werden, sowohl als Ferienimmobilie als auch als Investition. 60% der Touristen mieten bereits Ferienapartments als Alternative zu den traditionellen Hotelunterkünften – ein Zeichen dafür, dass der Markt für Ferienwohnungen seine eigene Dynamik entwickelt hat.

Die Marktforschung von Re/Max Italien bezog 200 Immobilienmakler aus allen Regionen Italiens in die Studie mit ein, um eine bessere Übersicht über diesen Trend auf dem italienischen Immobilienmarkt zu erhalten: Wer kauft, wo und zu welchem Zweck?

Immobilienkauf für Investitionen

Der Hauptgrund für den Kauf einer zweiten Immobilie in Italien liegt nach wie vor darin, in ein Objekt in der Stadt zu investieren und es anschließend zu vermieten (27,3% der Anfragen), dicht gefolgt von den Ferienwohnungen am Meer (26,7%). Andere Orte für den Kauf von Immobilien sind Städte mit einer ausgeprägten Kunstszene (13,6%) und die Bergregionen (10,9%).

Nachfrage und Preise

Nachfrage, Angebot und Umsatz zeichneten sich in der ersten Jahreshälfte laut der Mehrheit der Immobilienmakler durch ihre Stabilität aus, während die Preise in 31,67% der Fälle rückläufig sind; 25% der Befragten gaben eine ähnliche Prognose für das zweite Halbjahr 2018 ab. 65,1% der Makler waren jedoch zuversichtlicher was die zukünftige Stabilität der Preise angeht.

Die Preise sind verhandelbar. Im Einzelnen kann beim Preis für eine Immobilie in Italien in 35,1% der Fälle um durchschnittlich 12-15% verhandelt werden; im Süden ist dies sogar in 34,5% der Immobilienkäufe der Fall, mit Preisunterschieden um bis zu 20%. In Mittelitalien sind Preisverhandlungen bei Immobilienkäufen seltener (23,8%) und wirken sich weniger auf den Preis aus (10%).

Käufer und Budgets

74% der Käufer sind Italiener, die restlichen 26% fallen auf ausländische Käufer: 77,7% der Investoren kommen aus Zentral- und Nordeuropa, 7,7% aus osteuropäischen Staaten und 5,4% aus den USA. Der Rest verteilt sich auf China (3,2%), Südamerika (2,8%), Indien (1,7%), Kanada (1%) und Australien (0,5%).

Bei den Käufern handelt es sich um Familien (37,6%), Paare (31,3%), Rentner (16,9%) und Alleinstehende (14,2%). Das verfügbare Budget beträgt in 38,2% der Fälle zwischen 150.000 und 300.000 Euro.

Ausstattung

Wenn es um Ferienwohnungen geht, gibt es Dinge, die nicht fehlen sollten: Garten oder Balkon (13,4%), ruhige Lage (9.7), Nähe zu Geschäften und Dienstleistungen (9,6%), Privatsphäre (9,5%), Garage (9,3%).

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten