Wie funktioniert die italienische Grunderwerbsteuer?

IMPTTax_02_FB.jpg
Grunderwerbsteuer Italien
9 März 2018, Redaktion

Die italienische Grunderwerbsteuer (imposta di registro) ist eine direkte Steuer, die bei der Übertragung von Vermögenswerten, wie z. B. beim Kauf einer Immobilie, anfällt. Die Übertragung ist in Schriftform zu fixieren. Die italienische Grunderwerbsteuer hat ihren Ursprung in der Pflicht der Bürger, jeden Vertrag öffentlich zu registrieren, wie in diesem Fall im zuständigen Finanzamt (Agenzia delle Entrate).

Die Registrierung des Kaufvertrages

Für die Registrierung des Kaufvertrages müssen bei der Registrierungsstelle (Ufficio del Registro) zwei Kopien desselbigen vorgelegt werden. Eine der beiden Kopien wird dem Antragsteller mit einem Stempel und den Registrierungsdetails wieder ausgehändigt. Für Mietverträge und andere öffentlichen Urkunden, die mit dem Verkauf oder der Vermietung von Gebäuden zusammenhängen, gibt es einen Registrierungsprozess über das Internet mit ähnlichen Eigenschaften.

Die Frist für die Registrierung hängt von der Art des Geschäftes ab. Bei Vermietungen und anderen öffentlich dokumentierten Geschäften, die mit dem Eigentumsrecht zusammenhängen, besteht eine Frist von 30 Tagen nach Unterschrift der Dokumente. In anderen Fällen gilt eine Frist von 20 Tagen.

Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer

Die Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Grunderwerbsteuer in Italien ist der Verkaufswert des Vermögensgegenstandes, der in der öffentlichen Urkunde aufgeführt wird. Die Höhe der Steuer wird anhand eines Prozentsatzes berechnet; je nach Gesetz kann auch ein festgelegter Tarif fällig sein.

Beim Kauf von Immobilien, die als Wohnimmobilien genutzt werden, kann der Käufer unter bestimmten Bedingungen beantragen, dass als Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer der Katasterwert der Immobilie anstatt des Verkaufswerte herangezogen wird.

Die Steuertarife hängen von der Art des Vertrages ab: Bei Immobilien (Kauf und Miete) liegen sie bei 2% bis 3%; in allen anderen Fällen bei 9%. Bei Mietverträgen wird eine Mindestabgabe von 67 Euro fällig.

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Sind Sie bereit, Ihr Traumhaus zu finden?

Finden Sie bei idealista Immobilien zum Verkauf und Langzeitmieten